judith roither-schachl,

geboren 1972 in linz, arbeitete seit 1997 als aquarellistin und unternahm zahlreiche aktstudien.

seit 2001 beschäftigt sich die künstlerin in ihren werken fast ausschließlich mit abstraktion in acryl.

anfangs gegenständliches löst sich in den bildern auf - geht ins abstrakte über - regt die phantasie seiner betrachter an, animiert zu genauem erkunden der bilder und erzeugt stimmungen.

intensive farbtöne und ein harmonisches spiel mit farben verleihen den werken der künstlerin kraft und dynamik.

stimmungslagen, die sich in den werken spiegeln, stehen im einklang mit der abstraktion - lebensfroh wie nachdenklich, stark wie schwach, impulsiv wie ruhig.

nach mehrjährigen auslandsaufenthalten in los angeles, kalifornien und in nassau, bahamas, lebt und arbeitet judith roither-schachl seit 2001 wieder in ihrer heimatstadt, linz.